Mittwoch 19. September 2018

Reden hilft!

Bei einer Pressekonferenz anlässlich des Welttages der Suizidprävention spricht Alexander Pointner über seine Erfahrungen als betroffener Vater:

 

"Es ist uns ein Anliegen, dieses Thema aus dem schwarzen Loch zu holen, dass es umgibt. Wir sollten über Suizidgedanken so selbstverständlich sprechen können, wie über Symptome einer Grippe. Ich möchte euch auch noch persönlich mitgeben, dass wenn es jemandem einmal schlecht geht oder wenn es einem selber schlecht geht, dass das keine Schwäche ist! Sondern, dass es Menschen gibt, die einen unterstützen können..."

 

Hier finden Sie das Video-Statement von Alexander Pointner:

 

dllnk:1

Aktuelles

Reden hilft!

Seit über 50 Jahren machen wir es uns zur Aufgabe, Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu begleiten und stehen...

Welttag der Suizidprävention

Die Internationale Vereinigung für Suizidprävention (IASP) und die WHO erinnern jährlich am 10. September daran, dass...

Danke für Ihre Teilnahme!

Das europäische Projekt "YOUThES" wollte wissen, wie Menschen zwischen 19 und 35 Jahren zur Mitarbeit bei Helplines...
Tagungen

Österreichtagung 2017

Die Tagung zum 50. Geburtstag der TelefonSeelsorge stand unter dem Motto "Hier hört ein Mensch - Vom Wert des...

Jahrestagung 2014

"Grenzen spüren - Wege öffnen"In der Zeit von 19. bis 21. September 2014 fand in Brixen die 31. österreichweite...

Jahrestagung 2012

"Die Saiten der Empathie"In der Zeit von 15. bis 17. Juni 2012 fand in St. Virgil/Salzburg die 30. österreichweite...
TelefonSeelsorge Österreich - Notruf 142
http://www.telefonseelsorge.at/
Darstellung: